Montag, 3. August 2015

Zurück zum Vegetarier ...

Ich habe lange nicht mehr geschrieben, worüber auch ... über meine Rückschläge und Zurückrudern, über mein Seelenleben?
Fakt ist das ich inzwischen morgens 5-6 Tabletten frühstücke :-( ... davon 4 Vitaminepräparate, ein Antidepressiva und ein Bluthochdruck Medikament. Mein Vegan Experiment ist hiermit offiziell gescheitert. 

Ich bin jedoch nach wie vor überzeugt davon, dass eine rein pflanzliche Ernährung die Bedürfnisse des Organismus decken kann, sofern man sehr gut auf seine Nährstoffversorgung achtet. Dazu braucht es aber Zeit, Geld und das entsprechende Know-how und mein Zeitmanagement ... nun darüber schrieb ich ja schon oft.
Der Vegan-Trend legt derzeit aber ordentlich zu. Mir drückt sich allerdings mitunter der Verdacht auf, das er nur gut für alle Weltverbesserer, die trotzdem gerne dicke Autos mit Ledersitzen fahren, ein Ehepaar das gerne ihre Video an den Mensch bringen will und Ethik-Freaks, die gerne Gurus hinterherlaufen wollen, ist. 

Ich glaube einfach das die Zahl der Veganer, denen es wirklich um eine bessere Welt, um Ernährung und um Tierschutz geht, meiner Meinung nach verschwindend gering ist (also ich kenne nur EINEN um ganz genau zu sein)
und es den meisten nur darum geht den neusten Hype mitzumachen. Wenn dadurch aber ebenfalls ein Umdenken in der Gesellschaft entsteht soll es mir recht sein.


(c) 2015 Mme Lejeune

Was nun? Ein Mittelweg wäre wohl das Beste und keinem neuen Ernährungstrend hinterlaufen ... "back to the roots", oder zurück zum Vegetarismus.
Früher gab es auch nur am Wochenende Fleisch. Vielleicht werde ich das hin und wieder berücksichtigen und bei einem Metzger meines Vertrauen einkaufen.

Mittwoch, 10. Juni 2015

Spüren wir noch LEBEN ?




Sind wir noch in der Lage ohne Social-Media und Apps auszukommen, spüren wir noch LEBEN? 
Facebook, Google+, Instagram, Pinterest, Twitter, Tumblr, Fotocommunity, Flickr, Email, Feedly, Messenger, Whatsapp, Runstastic, Health ... zuviel, viel zuviel Information.

Ich habe einfach keine Lust mehr, mich durch Likes, Freunde, Statistiken und Zahlen selbst zu bestätigen. Keine Lust mehr Freunden mein Leben und durch Fotos zu teilen, keine Lust mehr durch Posts mitzuteilen "Hey mir geh es mal
wieder mies"

Ich habe keine Lust mehr, jeden Tag vor dem PC oder Handy zu sitzen. Überhaupt mag ich nicht mehr sitzen ...

Ich bin definitiv so absolut gar nicht belastbar und grüble viel zu viel. In meinem Kopf summt und brummt es mal wieder gewaltig und ich meine dies sogar zu hören ... durch ein permanentes Piepsen in meinen Ohren.
Warum ist das so? Nun, das weiß ich nicht genau oder vielleicht auch gar nicht. Sicher weiß ich aber, es ist mal wieder eine Depression.

Nun suche ich nach Wegen dort hinaus und sollte darauf achten das es mir gut geht. Achtsamkeit!
Aber gerade deswegen habe ich das Gefühl, dass es so nicht weitergehen kann.
Dann schaue ich recht neidisch auf Menschen die so ganz andere Dinge tun. Menschen die einfach gegangen sind z.B. nach Afrika, um dort jetzt ein Jahr im Outback zu leben und sich zum Safari Guide ausbilden lassen.
Und dann? Mal schauen.
Man, wie es leicht das klingt. Die können einfach gehen. Und ich? Ich kann wohl schlecht meinen Held, Hope, Zoey und Maja in ein Flugzeug packen und sie den Elefanten und den großen Katzen vorstellen. Kann nicht mal eben so drei Wochen auf einer einsamen Insel leben, wie andere Menschen. Ich habe Verpflichtungen und eigentlich nie Geld ...

Aber jetzt mag ich nicht mehr. Ich will einfach mal leben, verdammt!
Trotzdem beschleicht mich das Gefühl, dass viele von denen, die aus dem 0815-Leben ausgestiegen sind, jetzt auch nicht besser dran sind als vorher.

Fest steht, dass sich irgendetwas ändern wird. Denn ich bin nicht bereit, es nochmal so weit kommen zu lassen, bis es mir richtig schlecht geht.

Irgendwie bin ich halt immer noch auf der Suche. Das ist doch auch gar nicht schlimm, oder?

Dienstag, 3. Februar 2015

Pendeln macht definitv keinen Spass mehr ...

hat es das jemals getan?
Nun ja ich pendle nun seit ca. 10 Jahren zur Arbeit. Eine gefühlte Ewigkeit...




(Quelle: Petra Bork  / pixelio.de)

Der Autoverkehr nimmt stetig zu und auch habe ich das Gefühl das die Menschen immer aggressiver fahren oder aber das sie so defensiv fahren das sie ein echtes Verkehrshinderniss darstellen. Wie unwahrscheinlich ist es denn das niemand über den Wetterbericht frühzeitig mitbekommt das es Schneien wird. Huch, drei Schneeflocken und regelmäßig sucht uns jedes Jahr im Winter das Chaos heim.

Eigentlich stehe ich früh genug auf (5.30Uhr), um 2 Stunden später pünktlich auf der Arbeit zu sein. Aber manchmal, so wie heute, wird es einem schier unmöglich gemacht.
Es fing an mit der Sperrung der A44 Richtung Mönchengladbach ... eine stark
frequentierte Verkehrsader. Nun gut einfach umfahren, so dachte ich.
 

Tja, dann Überraschung auf der Krefelder Strasse ein Unfall und Stau. Auf der
A4 Ausfahrt Laurensberg, Unfall --- Stau. Ahhrggg
heute hatte/hat sich scheinbar die Welt verschworen ... immerhin ist der Tag noch nicht zu Ende.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Neues Jahr ...

(c) 2015 Mme Lejeune

Das ist ein aktuelles "Selfie" von mir, ganz frisch von heute Morgen ... gute Vorsätze für das Jahr 2015 habe ich nicht gefaßt, da ich die von vergangenem Jahr noch abarbeiten muss #lachen

Mein Motto diese Jahr "BE YOURSELF, BE UNIQUE"  #findichgut 



Dienstag, 25. November 2014

Freundinnen

Lange habe ich hier nichts geschrieben ... es gab einfach nichts Berichtenwertes oder einfach das übliche Allerlei-Chaos.

(c) Mme Lejeune 2012 Kunst und Kulinaria
Nun habe mich der kurze Blog-Bericht einer Freundin jedoch dazu inspiriert über
das Thema "Freundinnen" nachzudenken.
Sind AFB, also Allerbeste Freundinnen, nur etwas für junge Mädchen oder braucht eine erwachsene Frau so etwas auch?
Ich habe mich über das Thema etwas schlau machen wollen und Tante G. befragt.
Dabei habe ich wirklich seltsames gruseliges Entdeckt. Es gibt diverse Links
die Ex Freundin von Promi A und von Promi B. OMG !!! Einen Link eines weibl.
Promis habe ich vermisst. Wohl aus gut gemeinter Rücksichtnahme der Paparazzi #Ironie ... denn wenn man als Frau offen zu so vielen EX'en stehen würde, wäre mal wohl sehr schnell als Schlampe abgestempelt worden. Aber das ist ein vollkommen anderes Thema. 


Zurück zur besten Freundin oder allerbesten Freundin. Ein Blick auf historische
Vorbilder zeigt uns, weder Hatschepsut, Kleopatra, Jeanne d’Arc,  Königin Elizabeth von England, Hildegard von Bingen – von keiner mächtigen Frau
ist überliefert, dass ihr eine beste Freundin zur Seite stand. Hätte es sie gegeben, sie wären sicherlich erwähnt worden, so wie Nearchos, der beste Freund von Alexander dem Großen. Ausnahmen sind einzig und allein die sagenumwobenen Amazonen.

Wir alle kennen sie, die Geschichten von allerbesten Freundinnen, die sich entzweiten, weil die eine einen Mann kennenlernte, glücklich ist und die andere nicht. Weil die eine plötzlich Karriere machte, die andere nicht. Weil die eine Kinder bekam, die andere nicht und und und ...
Kurz um ich habe keine "beste" Freundin, und vielleicht ist es wie bei Uschi ein
andere Geschichte, zu intim, zu viel Enttäuschung, um sie durch einen Blogbeitrag wieder aufleben zu lassen.
 

Es ist gut so wie es ist ... denn auch ich habe eine Schar 
"Zitat:  einige sehr gute, liebe, schlaue, interessante, besondere, spannende Freundinnen, von denen mir jede etwas anderes Wichtiges bedeutet – und sie alle zusammen sind mein Netz, das mein Seelchen stützt und mein Herz beglückt."